Corporate News | Softing AG: Steigerung von Auftragseingang, Umsatz und Nettoergebnis insbesondere im zweiten Quartal sowie im Halbjahr 2018

Haar, 14. August 2018: Die Softing AG (ISIN: DE0005178008, Prime Standard), steigerte Umsatz (+9,5%) auf EUR 21,4 Mio. und Nettoergebnis (+165%) auf EUR 0,9 Mio. im zweiten Quartal dieses Jahres deutlich und profitierte von der qualitativen Verbesserung des operativen Geschäfts in allen drei Segmenten. Die deutliche Zunahme des Auftragseingangs (+31%) auf EUR 23,3 Mio. im zweiten Quartal basiert bereits auf neu entwickelten Produkten und Dienstleistungen.

Der Umsatz des Softing-Konzerns stieg im ersten Halbjahr 2018 leicht um 0,5 Mio. EUR auf 39,9 Mio. EUR. Das EBITDA des Konzerns erreichte in den ersten sechs Monaten 3,3 Mio. EUR (Vj. 3,1 Mio. EUR), die EBITDA Marge lag somit erneut bei 8 %. Das EBIT betrug 1,1 Mio. EUR nach 1,0 Mio. EUR im Vorjahr. Der daraus resultierende Periodenüber¬schuss stieg auf 0,9 Mio. EUR nach 0,6 Mio. EUR im ersten Halbjahr des Vorjahrs.

Softing bestätigt erneut die Konzernprognose für das Geschäftsjahr 2018: In Summe erwartet der Vorstand eine moderate Steigerung der Umsätze auf 80 Mio. EUR sowie des Auftragseingangs auf ebenfalls 80 Mio. EUR. Das EBIT wird in Höhe von 4,0 Mio. EUR erwartet, das operative EBIT ist mit 3,7 Mio. EUR geplant. Saisonal bedingt wird sich wiederum das vierte Quartal als stärkstes Quartal erweisen. Diese Angaben beziehen sich auf den Softing-Konzern ohne die Akquisition GlobalmatiX AG. Die GlobalmatiX AG wird voraussichtlich zusätzlich rund 0,8 Mio. EUR Umsatz und ein EBIT von bis zu -1,0 Mio. EUR beisteuern.

Auf Segmentebene wird sowohl im Segment Industrial als auch im Segment IT Networks ein leichter Anstieg von Umsatz, EBIT und operativem EBIT erwartet. Das Segment Automotive rechnet aufgrund eingeleiteter Kostensenkungsmaßnah¬men mit einer starken Verbesserung von EBIT und operativem EBIT. Generell werden Umsatz und EBIT überproportio¬nal stark zum Jahresende hin von den Produktneuheiten im Segment Industrial und der Markteinführung margenstarker neuer Produkte bei IT Networks und Automotive profitieren.

„Diese Saisonalität mit einer sich verstärkenden Verlagerung von Produkteinkauf, -lieferung und -abrechnung ins vierte Quartal des Kalenderjahrs ist ein Trend, den wir aufgrund unserer neuen Geschäftsmodelle mit planbar wiederkehrenden Umsätzen ab 2019 zunehmend glätten werden“, betont Dr. Wolfgang Trier, Vorstandsvorsitzender der Softing AG, zuversichtlich die insgesamt positive Entwicklung in den ersten sechs Monaten dieses Geschäftsjahrs, aber noch sehr viel mehr für die kommenden Jahre ab 2019.

Finanzkennzahlen im Überblick

TEUR  +/- Q2  +/- H1
 Q2 / 2018Q2 / 20172017/2018 H1 / 2018H1 / 20172017/2018
Auftragseingang23.25517.766+ 30,9 %44.38539.548+ 12,2 %
Umsatz21.41819.568+ 9,5 %39.93239.372+ 0,1 %
EBITDA (IFRS)1.9351.620+ 19,4 %3.3363.130+ 6,6 %
EBIT (IFRS)694550+ 26,2 %1.0821.008+ 7,3 %
Operatives EBIT77735> 1.000 %579362+ 59,9 %
Konzernperioden-      
Überschuss (IFRS)897339+ 165 %941630+ 49,4 %
Ergebnis je Aktie
in EUR (IFRS)
0,120,05+ 140 %0,120,09+ 33,3 %

 

Der Vorstand

Nicht zur Verbreitung oder Veröffentlichung in den USA, Kanada, Australien, Japan oder Südafrika oder sonstigen Ländern, in denen eine solche Veröffentlichung rechtswidrig sein könnte. Die Verbreitung dieser Veröffentlichung kann in manchen Ländern rechtlichen Beschränkungen unterliegen und jeder, der im Besitz dieses Dokuments oder der darin in Bezug genommenen Informationen ist, sollte sich über solche Beschränkungen informieren und diese einhalten. Eine Nichteinhaltung solcher Beschränkungen kann eine Verletzung kapitalmarktrechtlicher Gesetze solcher Länder darstellen.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland oder irgendeinem anderen Land dar. Weder diese Veröffentlichung noch deren Inhalt dürfen für ein Angebot in irgendeinem Land zu Grunde gelegt werden. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere werden nicht und wurden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in zuletzt geänderter Fassung (der ‚Securities Act‘) registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft werden, solange keine Registrierung gemäß dem Securities Act vorgenommen wird oder eine Ausnahme vom Registrierungserfordernis besteht. Die Wertpapiere werden nicht nach dem Securities Act registriert. Es erfolgt kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten.

x

Softing

Richard-Reitzner-Allee 
D-85540 Haar

Anfahrt
Parken
Hotelliste

089 456 56-0

089 4 56 56-399

«

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.